Was unterscheidet uns von einem "gewöhnlichen" Kuschel-dienstleister?

 

 Bis jetzt bieten Kuschel-Dienstleister Sitzungen in privatem Umfeld an.

Sie sind zumeist alleine und nicht in ein Team eingewoben. Somit haben auch die Klienten keinen übergeordneten Ansprechpartner. 

Unsere Kuschelpraxis bietet Ihnen ein sicheres, öffentliches Umfeld, das beide Seiten darin unterstützt, den Rahmen zu wahren. Innerhalb dieses sehr deutlich definierten Rahmens sind Grenzen und Möglichkeit umso klarer

und geschützter. Zusätzlich geben Ihnen unsere Telefonsprechzeiten

die Möglichkeit, sich an die Leitung zu wenden. Unser Team erhält regelmäßig Supervision und Fortbildungen. 

 

Wer kann diese Dienstleistung in Anspruch nehmen?   

Unsere Dienstleistung richtet sich grundsätzlich an alle volljährigen Menschen. Sollten Sie eine akute psychiatrische Erkrankung haben oder stark körperlich eingeschränkt sein, benötigen wir diese Information vorab.

In diesem Fall möchten wir mit Ihnen vorab telefonieren, um die Kollegenwahl und Besonderheiten zu besprechen. Falls Sie immobil sind oder Ihnen eine psychologische Ursache das Aufsuchen unserer Praxisräume derzeit unmöglich macht, bieten wir zusätzlich Hausbesuche an.

Die Details besprechen wir hierzu auch telefonisch vorab.  

Wie sollten sie sich auf die Sitzung vorbereiten?

Wir empfehlen, dass Sie mit einigen Minuten Vorlaufzeit in unsere Praxis kommen, damit Sie sich in Ruhe auf die Sitzung einstimmen können

und den Alltag vor der Tür lassen. So haben Sie mehr von der Sitzung! 

Gute Körperhygiene und saubere Kleidung sind selbstverständlich.

Zusätzlich bitten wir Sie darum, auf starke Parfümdüfte zu verzichten.  

Wir empfehlen bequeme, leichte Kleidung und kurze Ärmel – im Sommer ist eine kurze Hose selbstverständlich willkommen. 

Sie haben die Möglichkeit, sich in unserem Bad umzuziehen

und „frisch“ zu machen!

Was passiert, wenn es ihnen während der Sitzung unangenehm werden sollte und sie wissen es nicht, wie sie das äußern sollen?

Bitte sprechen Sie etwaige Unsicherheiten bezüglich Ihrer Wünsche

und Grenzen bei dem Vorgespräch an. Unsere Kuschelprofis sind darin geschult, Sie sehr achtsam und entschleunigt zu berühren – somit entsteht genug Zeit, um in Ruhe nachzuspüren und während der Sitzung weitere Schritte zu besprechen.

Sie werden zusätzlich immer zwischendurch gefragt, wie es Ihnen geht und was besonders gut tut. 

Was passiert, wenn es während der Sitzung zu einer sexueller Erregung kommt?

Nähe kann auch mal zu erotischen Gefühlen führen. Das ist menschlich,

eine normale Körperregung und erstmal einfach nur ein nettes Kompliment.

Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass Sie es einfach nur wahrnehmen

und sich daran erinnern, dass das Setting eine erotische Dienstleistung nicht beinhaltet. Lenken Sie Ihre Aufmerksamkeit in die weniger erotisierten Körperregionen. Hier ein Trick: Es hilft, beide Handflächen gleichzeitig zu spüren und sich vorzustellen, dass eine schöne, kühle Glaskugel in Ihnen ruht. 

Falls Sie zu angespannt sind, können Sie selbstverständlich Ihrem behandelnden Kuschelprofi von Ihrer „Not“ erzählen.

Wir können Sie in eine Übung hineinbegleiten, die wieder innere Ruhe fördert. 

Wo sind die Grenzen?

Unter dem Begriff „Kuscheln“ verstehen wir jede Berührung und jeden Körperkontakt, der nicht sexuell ist.

 Ob angelehnt nebeneinander sitzen/ innig umarmt auf der Couch lümmeln/ behutsam im Liegen gestreichelt werden/ in fester Umarmung stehen - Sie entscheiden immer, was für Sie das Beste ist.

 

Die Kleidung bleibt dabei die ganze Zeit an.

Küssen und Streicheln unter der Kleidung sind tabu.